Kettmaschen häkeln Titelbild von Femya

Kettmaschen häkeln – Schritt für Schritt zur Kette oder Kreis

Du willst häkeln lernen. Mal abgesehen, dass du damit gerade voll im Trend bist, finde ich das phänomenal.

Irgendwann stolperst du über Kettmaschen. Meistens, wenn du in runden häkelst. Spätestens beim Fadenring bzw. magischen Ring wirst du auf die Kettmasche treffen.

Du kannst Kettmaschen aber auch nutzten, um deine Häkelarbeit mit einem Rand zu verschönern. Oder weil du noch mehr Festigkeit brauchst als eine feste Masche.

Der Name Kettmasche leitet sich von Kette oder dem Verb „ketten“ ab. Den genau das tust du mit einer Kettmasche. Zwei Maschen verbinden.

Eine Kettmasche kannst du in jede Masche häkeln, egal ob feste Masche, Stäbchen oder Popcornmasche. Sobald du eine geschlossene Einheit brauchst, wird du mit der Masche arbeiten.

Also lass mal sehen wie das geht.

Du brauchst:

Ich habe dir meine Wolle und Häkelnadel verlinkt. Du kannst aber jede Wolle zum Üben nutzen. Achte darauf, dass die Größe der Häkelnadel stimmt. Du findest die Angabe auf der Banderole.

Kettmaschen häkeln – Wie du eine Kette oder Ring verbindest?

Bevor du eine Kettmasche üben kannst, brauchst du eine Luftmaschenkette, also mehrere Luftmaschen hintereinander.

Ich habe eine Anfangsschlinge und 10 Luftmaschen gehäkelt. Du kannst auch mehr oder weniger machen. Aber 4 sollte das Minimum sein, sonst wird es nur ein Knubbel und kein Kreis.

1. Schritt: Schlage eine paar Luftmaschen an.

1. Schritt Kettmaschen häkeln: Luftmaschenkette häkeln

2. Schritt: Steche mit der Nadel in die erste Luftmasche ein.

2. Schritt Kettmaschen häkeln: in die erste Luftmasche einstechen

3. Schritt: Hole den Faden und ziehe ihn durch beide Maschen durch.

3. Schritt Kettmaschen häkeln: Faden holen und durchziehen

4. Schritt: Fertig ist die Kettmasche.

4. Schritt Kettmaschen häkeln: fertig

So einfach ist eine Kettmasche. Faden holen und direkt durch die Schlinge durch. Jetzt kannst du wieder mit der Wendeluftmasche starten und deine Maschen weiter häkeln.

Achte beim Einstechen darauf, dass sich die Luftmaschenkette dabei nicht verdreht. Das ist wichtig, wenn du weiter häkelst, sonst hast du eine Drehung in der Häkelarbeit.

So erstellst du eine Kette und was ist, wenn du in runden arbeitest?

Kettmaschen häkeln – Wie du einen Kreis schließt?

Auch bei einem Kreis triffst du häufig auf die Kettmasche.

Denn sobald du die Startmasche und die Endmasche aufeinander treffen, willst du diese verbinden.

Um einen Kreis zu häkeln, startest du mit einem Fadenring, gerne auch magischer Ring genannt.

1. Schritt: Mache einen Fadenring und häkle 6 feste Maschen darein.

1. Schritt Kettmaschen häkeln: Fadenring mit 6 festen Maschen

2. Schritt: Steche in die erste feste Masche ein. Und wickle den Faden um die Häkelnadel. Danach ziehe den Faden durch die Masche und direkt durch die Schlaufe auf der Nadel.

2. Schritt Kettmaschen häkeln: in die erste feste Masche einstechen

4. Schritt: Nun ist der Kreis geschlossen.

3. Schritt Kettmasche häkeln: Fertig ist der Kreis

Jetzt weißt du, wie es geht. Du kannst Kettmaschen auch nutzen, um einen Rand zu machen. Sehr beliebt bei Topflappen oder Taschen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.

FAQ

Hier habe ich dir Antworten auf häufige Fragen rund um Kettmaschen zusammengestellt:

Wer schreibt hier?

Désirée von Femya

Hey, ich bin Désirée und liebe nähen, häkeln und stricken. Mit 7 Jahren habe ich zu Weihnachten eine Nähmaschine bekommen.

Ab da habe ich designet, was der Stoff hergab. Damals noch für meine B-Puppen. Das ganze ging so weit, dass ich mir Muster ausgedruckt habe.

Mit 16 habe ich dann eigene Kleidung designet oder verändert. Nun knüpfe ich da wieder an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen